Die Collage - Tasche


Eine tolle Gestaltungsidee, welche die Fächer TTG und BG verbindet, ist die Collage-Tasche.

Dabei fertigen die Schüler*innen (ab ca. 5. Klasse) ihre eigene Collage an und verwandeln diese mit Hilfe der Nähmaschine und der PVC-Folie in eine funktionsfähige Tasche.



Dazu erproben sie zunächst die Eigenschaften des Materials (PVC) und verfassen eine Tipp-Liste, welche im Plenum auf einem Tipp-Plakat zusammengefasst werden. Dieses Plakat wird fortlaufend erweitert, so dass vor allem langsamere SuS von schnelleren SuS profitieren können.


Benötigtes Material:

  • Zeichnungspapier

  • Material für Collage (Zeitungen, Zeitschriften, Fotos, …) > im Vorfeld gesammelt

  • Geschenkpapier

  • Sichtmäppchen

  • PVC – Folie (Achtung nicht zu dick! Weniger wie 335 Gramm)

  • Klettverschluss

  • Leim

  • Büroklammern

  • Nähmaschine


Schritt 1 - Sammeln

Im Vorfeld werden die Schüler*innen angehalten Material für eine Collage zu sammeln. Dabei kann auch ein Oberthema gegeben werden wie beispielsweise Wasser.

Gesammelt werden können Postkarten, Sticker, Ausschnitte aus Zeitschriften, Zeitungen, Bilder, Werbeprospekte, etc.


Schritt 2 - Grösse definieren

Die Schüler*innen überlegen sich, welchen Gegenstand sie in ihrer Tasche transportieren möchten. Anschliessend legen sie diesen Gegenstand auf ein Papier und versuchen so die gewünschte Grösse zu ermitteln. Diese ermittelten Grössen werden genau auf das Blatt eingezeichnet und ausgeschnitten. So können die Schüler*innen überprüfen, ob sich der Gegenstand so auch wirklich einpacken lässt.


Schritt 3 - Collageunterlage vorbereiten

Das nun erprobte Schnittmuster wird auf ein dickes Papier (ca. 1,3 mm) und zweimal auf ein Geschenkpapier übertragen. Alle drei werden nun ausgeschnitten. Anschliessend wird sowohl die Vorder- als auch die Rückseite des dicken Papieres mit Geschenkpapier beklebt.

Sobald der Leim getrocknet ist, wird die Collageunterlage gemäss angefertigtem Schnittmuster gefaltet.


Schritt 4 - Collage kleben

Diese Faltung generiert eine bessere Vorstellung der Tasche. Denn bei diesem Typ von Tasche ist zu beachten, dass der untere Teil der Collage der Deckel der finalen Tasche sein wird. Der obere Part der Collage wird indes zu einem gewissen Anteil vom Deckel verdeckt werden. Diese Tatsache gilt es bei der Herstellung der Collage zu beachten.

Danach werden die im Vorfeld gesammelten Bilder / Sticker etc. aufgeklebt.


Schritt 5 - Zuschneiden der Folie

Nun wird die fertige Collage auf die PVC-Folie gelegt. Insgesamt werden zwei Stück Folie benötigt. Ein Stück mit 1 cm Nahtzugabe, ein Stück in derselben Grösse wie die Collage selbst.


Schritt 6 - Nähmaschine vorbereiten

Zunächst wird ein passender Faden eingefädelt. Genäht wird am besten mit einem Teflon-Fuss. Falls ein solcher Fuss nicht vorhanden ist, kann ein einfaches Klebeband auf der Unterseite des Nähfusses angebracht werden. Dies hilft, dass die Folie nicht zu fest rutscht.


Schritt 7 - Tasche nähen

  1. Zunächst wird das kleinere Folienstück auf die Innenseite der Tasche gelegt und mit etas Leim angeleimt. Zu beachten ist, dass der Leim nicht bis ganz zum Rand verteilt wird, denn der Leim könnte der Nähmaschine schaden. Trick: Die Tasche vor dem Trocknen des Leims in die gewünscht Form falten. So steht die Folie am Schluss nicht unerwünscht irgendwo ab.

  2. Das grosse Stück bedeckt die Aussenseite. Die Nahtzugabe, welche sich nun auf der Aussenseite befindet, wird anschliessend umgeklappt, so dass sie das innere Folienstück überdeckt. Das Ganze wird mit Büroklammern fixiert. Büroklammern halten die Folienstücke auf der Collage, machen aber im Gegensatz zu den Stecknadeln keine Löcher.

  3. Füsschentief wird nun eine kurze Kante angenäht. Am besten die Kante zuerst nähen, die dann bei der fertigen Kante beim Deckel zu sehen ist. Diese Naht soll dazu dienen, dass die Folie beim nächsten Schritt weniger verrutscht.

  4. Nun geht es an den Verschluss. Am besten eignet sich dafür Klettverschluss. Auf die Innenseite des Deckels wird ein Stück vorsichtig angenäht.

  5. Nun wird die Tasche mit allen Büroklammern so zusammengefaltet, wie sie am Schluss sein soll. Mit einem Folienstift wird markiert, wo sich das Gegenstück des Klettverschlusses befinden soll. Tasche wieder öffnen und Gegenstück annähen.

  6. Anschliessend wird die zweite kurze Kante der Tasche füsschentief genäht.

  7. Die Tasche nun zusammenfalten. Den Deckel dabei offen lassen. Dann die gesamte linke Kante und anschliessend die gesamte rechte Kante vernähen.




42 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen